Meet me at the cemetery gates 

Morir por la patria es vivir!
Wer's glaubt, ist bestimmt schon (bald) mausetot.
Nekropolis, Camagüey, Cuba


kommentieren
Trinidad de Cuba, Cuba

Trinidad de Cuba, Cuba


kommentieren
Trinidad de Cuba, Cuba

Trinidad de Cuba, Cuba


kommentieren
Nekropolis Camagüey, Cuba

Nekropolis Camagüey, Cuba


kommentieren
Nekropolis Camagüey, Cuba

Nekropolis Camagüey, Cuba


kommentieren
Nekropolis Camagüey, Cuba

Nekropolis Camagüey, Cuba


kommentieren
Nekropolis Camagüey, Cuba

Nekropolis Camagüey, Cuba


kommentieren
Nekropolis Camagüey, Cuba

Nekropolis Camagüey, Cuba


kommentieren

Geplündertes Grab, Friedhof La Reina, Cienfuegos

Was gab es da wohl zu plündern? Hierzulande klauen Diebe eher die Grabskulpturen.
Alle diese Grabstellen datieren aus der Zeit vor der Revolution. Das Plündern kann auch einfache Zerstörungswut, Bildersturm (während und nach der Revolution) oder wie auch immer heissen. Vielleicht gab's auch "etwas zu holen", denn die Verstorbenen gehörten der spanischen Herrenschicht an, die erschreckend viele Reichtümer mit Kaffee, Zuckerrohr, Sklavenwirtschaft usw. angehäuft hatte.

kommentieren

Rechts das Grab des Fräulein Lindenmeyers, das sich aus Liebeskummer das Leben genommen hatte (sinnbildlich dargestellt durch drei Mohnkapseln auf ihrem Schoss und einer kleinen Schlange, die auf dem Bild nicht sichtbar ist)

Oh, ein neues Land, das habe ich im Sommer gar nicht mitbekommen. Und dann gleich solche Mitbringsel. Dankeschön.

Die Geschichte der unglücklichen Frau wüsste ich gern. Wann hat sie denn gelebt, wissen Sie das?
'tschuldigung, bin etwas spät mit meiner Antwort: Die junge Dame lebte so um 1900 herum, ich muss mal gucken, ob ich auf einem der Bilder die Lebensdaten ersehen kann (geht aber erst heute Abend).
Leider sind die Lebensdaten auf keinem meiner Bilder ersichtlich, weshalb ich den verwendeten Reiseführer zitiere:
"...eine Dame, die 1907 mit 24 Jahren verstarb. Sie soll sich mit Opium umgebracht haben, nachdem sie ein Italiener geschwängert und später sitzengelassen hatte..."
Die Skulptur trägt übrigens den Namen "La bella durmiente" (die schlafende Schöne)
Aus Kuba, Stefan Loose Travel Handbücher, Seite 376, ISBN 978-7701-6189-8
Tschuldigung, ich bin auch ein bisschen spät. Vielen Dank für Ihre Mühe!

kommentieren
šltere Bilder >>